Mittwoch, 19. Juni 2013

Der Wunsch alles über eine Sache zu erfahren die uns interessiert als ständiger Begleiter...

Wir Asperger Autisten arbeiten meistens sehr korrekt und gewissenhaft und unser Streben nach Perfektionismus ist in den meisten Fällen sehr auffällig.
In der Arbeitswelt kann das absolut von Vorteil sein, obwohl es auch sein kann das man von Kollegen als Streber etc. bezeichnet wird. Das wir das meistens tun müssen und es nicht machen um z.B. beim Chef positiv aufzufallen wissen die Wenigsten....
Der Wunsch alles über eine Sache zu erfahren die uns gerade  interessiert ist unser ständiger Begleiter.
Bei mir ist es die Medizin und teilweise auch die Psychologie die mich interessiert und das hat mir auch die 15 jährige Arbeit im Krankenhaus und vor allem die 10 Jahre in der Notaufnahme sehr erleichtert.
Es ist einfacher wenn man sich für eine Sache interessiert und sich auf diese konzentrieren kann.
Leider hat es manchmal auch Nachteile, denn wenn ich z.B. ein Medikament verordnet bekomme, lese ich meistens den Beipackzettel solange bis ich alle Nebenwirkungen, Wechselwirkungen etc. kenne und muss dann genau abwägen, ob ich dieses Medikament nun nehme oder nicht.
In einer Notfallsituation sieht das etwas anders aus, denn da bleibt mir ja nicht die Zeit den Zettel zu lesen. Ich hatte mal einen Wespenstich und musste vom Notarzt  behandelt werden und da waren die evtl. Nebenwirkungen nur noch zweitrangig.
In normalen Situationen ist da allerdings schon der eine oder andere Arzt mit mir fast verzweifelt.

Es gibt auch Situationen in denen es um die Gesundheit anderer Menschen geht und ich sehr ehrgeizig versuche anhand der Symptome, Befunde etc.  herauszufinden, um welche Erkrankung es sich handeln könnte und ich habe in den meisten Fällen Recht gehabt.
Ich bin dann meistens unermüdlich und recherchiere solange bis für mich alles stimmig ist.
Manchmal klappt das auch nicht, denn es gibt so viele Diagnosen und Differentialdiagnosen, dass es in manchen Fällen schwierig ist...
Manchmal hat es durchaus etwas Zwanghaftes, aber als Zwang würde ich es persönlich nicht bezeichnen, denn es ist für mich nichts Negatives. Es ist für mich genauso, als ob ein Programmierer z.B. ehrgeizig an einem Programm arbeitet, bis alles stimmt...
Ich hätte sehr gern noch Medizin studiert, aber damals wollte ich kein Abitur machen, weil ich genug von der Schule hatte und jetzt wo ich die Möglichkeit habe es nachzuholen bin ich glaub ich schon fast etwas  zu alt für das Medizinstudium.
Trotzdem  denke noch oft darüber nach, ob ich es nicht doch noch wagen soll....

Spezialinteressen eines Asperger Autisten können sehr unterschiedlich sein und sie können sich durchaus sehr positiv auf die berufliche Tätigkeit eines Asperger auswirken, vorausgesetzt man schafft es das Spezialinteresse mit dem Beruf zu kombinieren. Das ist nicht immer ganz einfach und die wahren Potenziale eines Autisten werden oft nicht erkannt.

Stärken eines Asperger Autisten sind z.B.


  • sehr genaue und ehrgeizige Arbeitweise fast schon perfektionistisch
  • hohe und gleichbleibende Konzentrationsfähigkeit auch bei sich wiederholenden Aufgaben
  • läßt sich nicht so schnell von der Arbeit ablenken
  • Ehrlichkeit 
  • die Fähigkeit sich auf Details zu konzentrieren 
  • meistens gute bis sehr gute mathematische Fähigkeiten
  • logisches Denken sehr stark ausgeprägt



Als ich von der Firma Auticon gehört und gelesen habe fand ich diese Idee einfach genial,  da ich zwar viel am PC arbeite, aber von Software Entwicklung und Testung nicht  viel Ahnung habe kommt das für mich natürlich nicht in Frage.
Diese Firma stellt ausschließlich Asperger Autisten als Softwaretester ein und ermöglicht ihnen so eine berufliche Perspektive und die Möglichkeit, ihre ausgeprägten Fähigkeiten auf diesem Gebiet, im Berufsleben anzuwenden.
Eine geniale Idee finde ich...

www.auticon.de/

Kommentare:

  1. WoW! Ich wusste nicht solche Sachen über die Asperger-Syndrom Betroffenen. Ich kannte nur ein Paar Unterschiede zwischen Autisten und Asperger, wie z.B. die Fähigkeit des sprechens, die bei Asperger ganz normal ist.
    Ich fand auch hier einige Infos, da ich fürs Thema sehr interessiert bin und hab versucht mich weiter zu erkundigen, denn ich denke, dass die Gesellschaft ist heutzutage noch immer darüber falsch informiert.
    Liebe Grüße,
    Beatriz
    www.psycheplus.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich,wenn ich mit meinem Blog zur Aufklärung über das Asperger Syndrom beitragen kann...
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen